seag_startseite_1151x460_v0100

Schweizer Gas für die Energiezukunft

Die Schweiz setzt auf erneuerbare Energien. Doch ohne Gas gehts nicht. Das sagt auch der Bundesrat. Heute wird dieses Gas importiert, auch von Russland. Um die Auslandabhängigkeit zu senken, suchen die SEAG und ihr Partner nach einheimischem, nach Schweizer Gas.

Vorkommen

Im Schweizer Boden vermuten Experten bis zu 470 Milliarden Kubikmeter Gas. Damit liesse sich der heutige Verbrauch der Schweiz für mehr als 100 Jahre decken. Die SEAG will dieses Gas suchen.

Umwelt

Erdgas ist die sauberste fossile Energie. Der CO2-Ausstoss ist einen Viertel tiefer als bei Erdöl. Würden alle Schweizer Ölheizungen durch Gasheizungen ersetzt, liessen sich rund 380 Millionen Tonnen CO2 einsparen. Das sind während 172 Jahren 2.2 Millionen Tonnen jährlich.

News

  • PEOS wird eCorp Switzerland

    Die Firma PEOS AG hat ihren Namen geändert und heisst neu eCorp Switzerland AG. Die eCorp Switzerland AG mit Sitz in Zürich ist eine 100prozentige Tochtergesellschaft der amerika...

  • Sullens: Forage d’exploitation

    Un consortium des entreprises suisses PEOS SA et SEAG projéte un forage d’exploration à Sullens. Le forage prévu est un forage profond conventionnel à la verticale qui devra ...

  • Dommartin: Forage d’exploration

    Un consortium des entreprises suisses PEOS SA et SEAG projéte un forage d’exploration à Dommartin. Le forage prévu est un forage profond conventionnel à la verticale qui devr...