seag_schweizfossil_1151x460_v0100

Schweiz fossil Bedeutung


Heute völlig vom Ausland abhängig

Die Schweiz verbraucht immer mehr Gas. Bei der Versorgung sind wir fast völlig vom Ausland abhängig. Einige Kennzahlen zum Gas:

Verbrauch

2013 verbrauchte die Schweiz 33’660 Gigawattstunden (GWh) Gas. Das entspricht:

• 30 Gaskraftwerken;

• der nötigen Energie, um das Gas von Sibirien nach Westeuropa zu pumpen.

Energiemix

• 13.5 Prozent des Schweizer Energiemixes entfielen 2013 auf Gas.

• Gas deckt einen Siebtel des Schweizer Energieverbrauchs.

infrakom_seag_grafik_01_v0102_importwerte

grafik_1_1_farbe_erdoel   Erdölbrennstoffe

grafik_1_2_farbe_treibstoff   Treibstoffe

grafik_1_3_farbe_strom   Strom

grafik_1_4_farbe_gas   Gas

grafik_1_5_farbe_rest   Rest

Bild: SEAG

Importe

• 99.4 Prozent Importe aus Holland, Norwegen, Frankreich, Italien Deutschland und Russland.

• Ein Viertel des Schweizer Gases kommt aus Russland.

infrakom_seag_grafik_01_v0102_ch energiemix

90 Prozent mehr Importe seit 1990.

Bild: SEAG

Inlandproduktion

• Die Schweiz produziert heute bloss 0.25 Prozent Biogas.

• Der Anteil gegenüber dem Vorjahr blieb praktisch unverändert.

In Kürze:

Der Gasverbrauch steigt. Die Schweiz muss immer mehr importieren.

Deshalb: Die SEAG sucht nach Schweizer Gas, um vom Ausland unabhängiger zu werden.

 

Quelle

Schweizerische Gesamtenergiestatistiken 1990 – 2013